Nominierte Filme für den Hess. Film-  und Kinopreis 2023

Nominierte Filme für den Hess. Film- und Kinopreis 2023
(Ohne Altersbeschränkung / 120 Minuten)

Das Lichtspielhaus Lauterbach zeigt an 2 Tagen im September Lang- und Kurzfilme, die für den Hessischen Film- und Kinopreis 2023 nominiert sind. Wer in der jeweiligen Kategorie Gewinner des Preises ist, wird am 20. Oktober bei der Preisverleihung in Frankfurt bekannt gegeben.

Am Freitag, den 22.09.2023, um 20:00 Uhr zeigen wir:
VAMOS A LA PLAYA - nominiert für den besten Spielfilm
EMO DOC - nominiert für den besten Kurzfilm

Am Mittwoch, den 27.09.2023, um 20:00 Uhr zeigen wir:
DAS KINO SIND WIR - nominiert für die beste Dokumentation
VOM DUFT DER ROTEN BEETE UND DEN MENSCHEN, DIE EWIG LEBEN - nominiert für den besten Hochschulabschlussfilm

Kommen Sie ins Lichtspielhaus und schnuppern Sie Preisverleihungsluft...

 

Kinowoche vom 21. September bis 27. September
Fr. 22.09.
Mi. 27.09.
20 Uhr
20 Uhr



OpenAir im Hohhausgarten: Die Rumba-Therapie

OpenAir im Hohhausgarten: Die Rumba-Therapie
(Ab 6 Jahren / 102 Minuten)

Das Lichtspielhaus Lauterbach und die Stadt Lauterbach präsentieren -mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Oberhessen, der Volksbank Lauterbach-Schlitz, des Stadtmarketings und des KinoSommer Hessen- am  Samstag, den 23.09.2023 ein echtes OpenAir-Kino im Hohhausgarten...mit Leinwand und Projektor! 

Einlass ist um 19:00 Uhr - Eintritt 9,50€
Ab 19:30 Uhr zeigt die Tanzgemeinschaft Lauterbach in einem Workshop, wie man Rumba tanzt.
Der Film startet gegen 21:00 Uhr. 

Bestuhlung ist vorhanden. Bitte entsprechend der Witterungsbedingungen Jacke und/oder Decke mitbringen.

Für die Verwöhnung des Gaumens sorgt Dirk Kurzawa vom Lauterbacher Weinkontor. Auch der Magen kommt nicht zu kurz.

Karten im Vorverkauf ab sofort im Lauterbacher Weinkontor und im Lichtspielhaus Lauterbach - jeweils zu den Öffnungszeiten.

Zum Film:
Mittfünfziger Tony ist ein einsamer Wolf wie er im Buche steht: Morgens tingelt er als lässig rauchender Schulbusfahrer durch das Pariser Umland, abends träumt er von der großen Freiheit im fernen Amerika. Nachdem ihm ein Herzinfarkt die Vergänglichkeit des Lebens bewusst macht, beschließt der mürrische Einzelgänger, seine Tochter Maria aufzusuchen, die in Paris als Tanzlehrerin arbeitet und deren Mutter er vor Marias Geburt sitzen ließ. Tony möchte seiner Tochter näher kommen, scheut sich aber, sich zu erkennen zu geben. So meldet er sich unter falschem Namen zum Rumba-Kurs an. Doch Maria nimmt in ihren Kurs nicht jeden auf. Talent ist gefragt! Mit seiner Nachbarin Fanny (Marie-Philoméne Nga) trainiert Tony Tag und Nacht Hüftschwünge, Leidenschaftsposen und Cha-Cha-Rhythmen und ergattert sich einen Platz in Marias Rumba-Klasse. Doch lässt sich die jahrelange väterliche Abwesenheit so einfach wegtanzen?

Mit DIE RUMBA-THERAPIE verschafft Regisseur Franck Dubosc nicht nur dem Skandal-Autor Michel Houellebecq in der Gastrolle eines kardiologisch geschulten Schamanen einen unvergesslichen Kino-Auftritt. In seinem Film gelingt es ihm, die Lebensfreude lateinamerikanischer Tänze vom Parkett auf die große Leinwand zu bringen. Feurige Rhythmen und absurd-französischer Humor garantieren beste Unterhaltung in dieser opulenten und äußerst tanzbaren Feelgood-Komödie über das Glück der Verantwortung und die Hoffnung auf ein Happy End.

Kinowoche vom 21. September bis 27. September
Sa. 23.09.
19 Uhr



OSKAR FISCHINGER - Musik für die Augen

OSKAR FISCHINGER - Musik für die Augen
(Ab 6 Jahren / 89 Minuten)

Film & Gespräch am 06.10.2023 um 20:00 Uhr im Lichtspielhaus Lauterbach.
Auf der Kinotour mit Regisseur und Produzent, Harald Pulch und Ralf Ott, führt ihr Weg auch zu uns ins Lichtspielhaus Lauterbach. Wir freuen uns auf einen bunten Abend mit der wunderbaren Dokumentation und im Anschluss einem interessanten Filmgespräch.

Jahrzehnte bevor es Computergrafiken und Musikvideos gab, kombinierte der Filmvisionär Oskar Fischinger in kurzen Filmen abstrakte Formen und Farben mit Musik, wie beispielsweise mit Jazzmusik oder Bachs drittem Brandenburgischen Konzert. Erzählt von Ehefrau und Kollegin Elfriede Fischinger, kommen in OSKAR FISCHINGER – MUSIK FÜR DIE AUGEN das Leben und das Lebenswerk des Trickfilmpioniers und Erfinders des Musikvideos digital restauriert zurück auf die große Leinwand.

1993 in Los Angeles. Elfriede Fischinger (†1999), Witwe und Kollegin des Trickfilm-Pioniers Oskar Fischinger, erzählt in einem exklusiven Interview über das bewegte Künstlerleben des Ehepaars und die Arbeit mit Fischinger. In der hessischen Kleinstadt Gelnhausen aufgewachsen, arbeitete das Paar in Frankfurt, München, Berlin und Hollywood. In der Zeit erschuf Fischinger experimentelle farbenfrohe Meisterwerke für die Leinwand, wie den bekannten Werbefilm MURATTI GREIFT EIN, in dem die Zigaretten zu klassischer Musik im Takt marschieren. Er ließ abstrakte Formen und Farben zum Rhythmus der Musik tanzen und gilt damit als Erfinder der visuellen Musik. Als die Nazis die Macht ergriffen, galten Fischingers Filme als entartete Kunst und das Ehepaar emigrierte 1936 in die USA. In Hollywood arbeitete Fischinger für die großen Studios: Paramount, MGM und Walt Disney, doch die Zusammenarbeit war nicht von langer Dauer. In einem Brief an einen Freund schrieb er: „Kein wirkliches Kunstwerk kann mit der Arbeitsweise entstehen, die im Disney-Studio üblich ist.“ Frustriert von der Arbeit in den Filmstudios und davon, nicht wie in Deutschland unabhängige Filme produzieren zu können, widmete Fischinger sich den Rest seines Lebens der Ölmalerei.

Oskar Fischinger war ein Wegbereiter unserer Zukunft und innovativer Gestalter von Bewegtbildern. Seine Filme sind die Vorläufer moderner Musikvideos und seine Einflüsse bis heute spürbar. Nach einer aufwendigen digitalen Restaurierung der Interviews, ergänzt durch die experimentellen Fischinger-Filme und Werbefilmklassiker, ist ein bewegendes Zeitdokument über einen der bedeutendsten Filmkünstler des 20. Jahrhunderts entstanden.

Ab Freitag, den 06. Oktober



Jonas Kaufmann: Arena di Verona 2023

Jonas Kaufmann: Arena di Verona 2023
(Ohne Altersbeschränkung / 130 Minuten)

Erleben Sie einen unvergesslichen Galaabend mit Jonas Kaufmann. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Oper und wunderbarer Melodien. In der zauberhaften Kulisse der Arena di Verona, des berühmten historischen Amphitheaters, nimmt Sie der „König der Tenöre“ mit auf eine magische Reise durch die Welt der Musik.

Jonas Kaufmann zeigt an diesem Abend die unvergleichliche Vielseitigkeit seines Repertoires: von berühmten Opern-Szenen, u.a. aus Tosca, Andrea Chenier und Otello, über Operetten-Klassiker wie „Dein ist mein ganzes Herz“ bis hin zu bewegenden Songs aus großen Filmklassikern wie der West Side Story und Gladiator. Seine einmalige Stimme, seine Natürlichkeit und sein Charisma haben ihn zu einem der beliebtesten Künstler der Klassischen Musik weltweit gemacht, ausgezeichnet mit zahlreichen internationalen Preisen.

Jonas Kaufmann feiert mit diesem einmaligen Galakonzert in diesem Jahr die 100. Opernsaison in der Arena di Verona. Und der „Wundertenor“ (Le Monde) kommt nicht allein: Mit Sonya Yoncheva und Ludovic Tézier stehen an diesem ganz besonderen Abend gleich drei der größten Opernstars der Welt auf der Bühne. Sonya Yoncheva gilt als eine der interessantesten Sopranistinnen unserer Zeit, ausgezeichnet 2021 mit dem OPUS KLASSIK als Sängerin des Jahres. Ludovic Téziers weltberühmte Bariton-Stimme ist Jonas Kaufmann-Fans durch das gemeinsame Opern-Duett-Album der beiden aus dem vergangenen Jahr bestens vertraut, auch Tézier wird auf allen großen Bühnen dieser Welt gefeiert.

An diesem einmaligen Galaabend unter dem italienischen Sommerhimmel, mitten im Geburtsland der Oper, inspirieren sich alle drei Stars gegenseitig zu Höchstleistungen. Begleitet werden sie vom Orchestra dell´Arena di Verona unter der Leitung von Jochen Rieder.

Exklusiv nur im Kino gibt es das vollständige, ungekürzte Konzert mit allen Zugaben in perfektem Kinosound zu erleben. Die Kinobesucher können außerdem exklusive Blicke hinter die Kulissen genießen, die sonst nirgendwo zu sehen sind. Eine seltene Gelegenheit, die Stars wirklich hautnah auf der großen Leinwand zu sehen. 

Der Einlass beginnt um 19:30 Uhr und der Eintritt beträgt 19,00€.

Reservierung über die kostenfreie KinoHotline 0800 080 1010 (tägl. von 9:00 bis 18:00 Uhr)
oder per Email an post@lichtspielhaus-lauterbach.de (Email bitte bis zum 21.10.).

Ab Sonntag, den 22. Oktober