Return to Eden - It`s all about coming home

Return to Eden - It`s all about coming home
(Ohne Altersbeschränkung / 100 Minuten)

Nach "Der Bauer und sein Klima" ("The Uncertainty has settled") und "Paradogma" zeigt der unabhängige Filmemacher Marijn Poels nun den dritten Teil seiner Trilogie: "Return to Eden" ("Rückkehr ins Paradies"). Wenn sich natürliche und menschliche Interessen gegenseitig beeinflussen und Überregulierung unser biologisches Gleichgewicht stört, stellen sich wichtige Fragen: Gehören wir zur Natur oder gehört die Natur zu uns? In "Return to Eden" untersucht der aus den Niederlanden stammende und mittlerweile in der Altmark beheimatete Dokumentarfilmer den menschlichen Drang, unser Klima und mehr zu kontrollieren.
Poels: " Wir balancieren auf einer hauchdünnen Linie zwischen Regulierung und Manipulation. Wenn die Technologie oberste Priorität hat und der gesunde Menschenverstand gewissermaßen verdunstet, steht die Menschheit kurz davor, zum Werkzeug zu werden." Aber Meilen entfernt von kollektiver Panik und Angst gibt es Hoffnung und Inspiration...

Vorschau



Barrikade

Barrikade
(Ohne Altersbeschränkung / 83 Minuten)

"Den ersten Kontakt mit den Bewohnern des Waldes Dannenrod hatte ich bei einem Auftrag für das Greenpeace Magazin Deutschland. Es war Frühsommer 2020 und es waren nicht allzu viele Aktivisten im Wald. Die Atmosphäre war eher entspannt, auf einem selbstgemachten Kamin kochte Kaffee und in der Ferne war ein Hämmern zu hören. Aber trotzdem waren die schönen Wälder friedlich und ruhig.

Zwei Monate später kam ich im September zurück, um mein Dokumentarfilmprojekt zu starten und bis dahin hatte sich alles verändert. Viele neue Baumhäuser wurden gebaut, hölzerne Verteidigungsanlagen wie Baumhülsen und Barrieren standen auf den meisten Wegen und der Wald war voll von jungen und älteren Menschen, die bereit waren, dieses alt gewachsene Ökosystem zu verteidigen. Es war, als würde Sherwood Forest in den Krieg ziehen.

Und es war ein Krieg. Als die Baumfällsaison begann, Anfang Oktober, strömte eine Armada von Polizisten in das Gebiet, manchmal etwa 2.000 pro Tag. Sie arbeiteten sich nacheinander durch die Baumhausdörfer, die Barrios genannt wurden. Die Aktivisten wurden herausgezogen und gleich danach wurden Bäume gefällt. Am 08.12. fielen schließlich die letzten Baumhäuser und die Trasse für die neu zu bauende Autobahn A49 war frei." 

BARRIKADE handelt von den letzten friedlichen Wochen im Wald und eng mit den Aktivisten während der Extraktionszeit. Es zeigt die Schönheit und Einfachheit des Waldlebens und erklärt die Ideen einer jungen Generation, die gegen ein System kämpft, das „wie immer weitermachen will“.

 

Vorschau