Einfach abgefahren

Einfach abgefahren
(Ohne Altersbeschränkung / 100 Minuten)

Der "Altweibersommer" ist mit dem Motto "Neue Freiheit?!" zurück und startet mit einem Film über eine ganz besondere Frau...

Wir freuen uns riesig, dass Frau Margot Flügel-Anhalt zu uns ins Lichtspielhaus kommt und wir nach ihrem Film noch mit ihr sprechen können!

Nach dem Arthouse-Doku-Charterfolg ÜBER GRENZEN kommt mit EINFACH ABGEFAHREN das nächste Reiseabenteuer mit Deutschlands mutigster Oma ins Kino: Margot Flügel-Anhalt hält es nach ihrem Motorradtrip um die halbe Welt nicht lange in Deutschland: Mit 65 Jahren, einem 24 Jahre alten Benz und ohne Reisepass macht sie sich auf, um 15 Länder über 18.000 Kilometern bis nach Südostasien zu bereisen. Die rüstige Rentnerin erlebt in EINFACH ABGEFAHREN nicht nur berührende Begegnungen mit Fremden und atemberaubenden Landschaften, sondern auch bedrohliche Momente in Kriegs- und Krisengebieten. Man stürzt sich ohne Zögern mit in dieses einmalige Abenteuer einer beeindruckenden Frau, die die Freiheit in der Welt sucht und findet. 

Neben dem Begrüßungssekt und der Verlosung einer Wundertüte im Wert von 50€,  warten noch ein paar andere Überraschungen auf unsere Besucher...

Bitte auf jeden Fall reservieren, da wir zur Zeit nur einen kleinen Teil der Plätze besetzen dürfen. 
Reservierungen unter der kostenfreien Kinohotline 0800 080 1010 (täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr)
oder per Email an post@lichtspielhaus-lauterbach.de (bitte bis spätenstens 30.09.2021).

Ab Freitag, den 01. Oktober



Return to Eden - It`s all about coming home

Return to Eden - It`s all about coming home
(Ohne Altersbeschränkung / 100 Minuten)

Nach "Der Bauer und sein Klima" ("The Uncertainty has settled") und "Paradogma" zeigt der unabhängige Filmemacher Marijn Poels nun den dritten Teil seiner Trilogie: "Return to Eden" ("Rückkehr ins Paradies"). Wenn sich natürliche und menschliche Interessen gegenseitig beeinflussen und Überregulierung unser biologisches Gleichgewicht stört, stellen sich wichtige Fragen: Gehören wir zur Natur oder gehört die Natur zu uns? In "Return to Eden" untersucht der aus den Niederlanden stammende und mittlerweile in der Altmark beheimatete Dokumentarfilmer den menschlichen Drang, unser Klima und mehr zu kontrollieren.
Poels: " Wir balancieren auf einer hauchdünnen Linie zwischen Regulierung und Manipulation. Wenn die Technologie oberste Priorität hat und der gesunde Menschenverstand gewissermaßen verdunstet, steht die Menschheit kurz davor, zum Werkzeug zu werden." Aber Meilen entfernt von kollektiver Panik und Angst gibt es Hoffnung und Inspiration...

Vorschau



Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde - Zur Webseite

Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde
(Ohne Altersbeschränkung / 86 Minuten)

Mit 100 Jahren tourt Marthe Cohn wie ein Rockstar durch die ganze Welt. Die kleine
weißhaarige Frau hat Charakter, Humor und viel Energie. Schnell verstehen wir, warum sie
damals „Chichinette“ (Kleine Nervensäge) genannt wurde. Ihre Vorträge sind unterhaltsam
und gespickt mit Pointen. Mit Schlagfertigkeit und Charme fesselt Marthe ihr Publikum - und
mit ihrer unglaublichen Lebensgeschichte:
Marthe Hoffnung, eine französischen Jüdin aus Metz, die im Krieg ihren Verlobten und ihre
Schwester verlor und 1945 entschied, als Spionin für die Alliierten in Nazi-Deutschland ihr
Leben aufs Spiel zu setzen und für das Ende des Krieges zu kämpfen. Dann sprach sie 60
Jahre nicht über ihre unglaubliche Geschichte.
„Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde" erzählt in atmosphärischen, teils animierten
Bildern einen beeindruckenden Lebensweg und beobachtet Marthe heute, wie sie mit der
liebevollen Unterstützung ihres Mannes Major mit fast manischem Eifer die Welt bereist,
um ihre Geschichte mit der jungen Generation zu teilen. Denn sie weiß: Viel Zeit bleibt ihr
nicht.

Vorschau



I Am Greta - Zur Webseite

I Am Greta
(Ohne Altersbeschränkung / 101 Minuten)

Greta Thunberg wurde für ihren Einsatz gegen die Klimakrise bereits mit dem Menschenrechtspreis von "Amnesty International" sowie dem "Alternativen Nobelpreis" ausgezeichnet. Kürzlich wurde sie als jüngste Persönlichkeit überhaupt vom "Time Magazine" zur Person des Jahres gekürt. Dabei begann die unglaubliche Geschichte der Klimaaktivistin erst vor zwei Jahren!

Im August 2018 geht Greta Thunberg, eine 15-jährige Schülerin in Schweden, in Schulstreik für das Klima. Ihre Frage an die Erwachsenen: "Wenn Sie sich nicht um meine Zukunft auf der Erde kümmern, warum sollte ich mich dann in der Schule um meine Zukunft kümmern?" Innerhalb nur weniger Monate entwickelt sich ihr Streik zu einer globalen Bewegung. Greta, ein ruhiges Mädchen mit Asperger-Syndrom, wird eine weltberühmte Aktivistin und ein Vorbild für Millionen von Jugendlichen, Kindern aber auch Erwachsenen und der Ursprung für "Fridays for Future".

Das Team hinter I AM GRETA hat die junge Aktivistin von ihrem frühen Schulstreik in Stockholm bis zu massiven internationalen Protesten begleitet und ihre Mission dokumentiert, um der Welt die Dringlichkeit des Handelns buchstäblich vor Augen zu führen.

Vorschau



Die Rückkehr der Wölfe - Zur Webseite

Die Rückkehr der Wölfe
(Ab 6 Jahren / 95 Minuten)

Der Wolf polarisiert und fasziniert, und er bringt Unordnung in unser System. 150 Jahre nachdem der Wolf in Mitteleuropa ausgerottet wurde, erobert er sich unaufhaltsam seinen Platz zurück.

Sind Wölfe gefährlich für den Menschen; ist ein Zusammenleben möglich? Der Wolf spaltet die Meinungen und seine Rückkehr lässt die Ablehnung des Menschen neu aufleben. Ausgehend von der Rückkehr der Wölfe in die Schweiz begeben wir uns auf Spurensuche nach Österreich, in die Lausitz, nach Polen, Bulgarien und Minnesota, wo freilebende Wolfsrudel keine Seltenheit sind.

Vorschau



Atomkraft forever

Atomkraft forever
(Ohne Altersbeschränkung / 98 Minuten)

2022 steigt Deutschland endgültig aus der Atomkraft aus: Das letzte Atomkraftwerk wird abgeschaltet, weil die Erfahrung von Fukushima gezeigt hat, dass das Risiko zu hoch ist und die Technik nicht beherrschbar. Doch dass damit das nukleare Problem gelöst wäre, erweist sich bei genauerer Betrachtung als Illusion: Zigtausende Tonnen radioaktiver Müll, dessen Lagerung völlig unklar ist. Gefährlicher Rückbau der Kraftwerke, der Jahrzehnte dauern und viele Milliarden Euro verschlingen wird. Und europäische Nachbarn, die an der vermeintlich sauberen Kernenergie festhalten: Von 27 EU-Staaten betreiben 13 Atomkraftwerke – und der Ausbau geht weiter.

Vorschau