Überraschungsfilm zum 85. Geburtstag

Überraschungsfilm zum 85. Geburtstag
(Ab 6 Jahren / 125 Minuten)

Das Lichtspielhaus feiert am 10. Dezember seinen 85. Geburtstag!

Unser eigentlicher Plan ist durch Corona verhindert worden...aber wir lassen es uns an diesem Abend nicht nehmen, mit Euch/Ihnen diesen Geburtstag würdig und regelkonform zu begehen!

Je nachdem, was erlaubt ist (das wird hier im Internet und in der Presse rechtzeitig bekanntgegeben) werden wir das Lichtspielhaus "feiern"!

Lassen Sie sich überraschen...!!! 

 

 

 

 

Kinowoche vom 09. Dezember bis 15. Dezember
Fr. 10.12.
20 Uhr



Engelreigen

Engelreigen
(Ohne Altersbeschränkung / 90 Minuten)

Ein Projekt von Dr. Diana Rieger.

Auf den Spuren von Engeln im Vogelsberg...

...mit Musik und Kunst...

...mit Gesang und Literatur...

...mit Andachten und Gebeten...

...dem Weihnachtstag entgegen.

 

 

 

 

Kinowoche vom 16. Dezember bis 22. Dezember
So. 19.12.
15 Uhr



Kurzfilmtag 2021

Kurzfilmtag 2021
(Ab 12 Jahren / 120 Minuten)

Traditionell zeigen wir am 21.12. ein buntes Kurzfilmprogramm, das wir selbst zusammenstellen und moderieren. Es gibt Filme voller Gefühle...zum Lachen, Nachdenken, Staunen... Lassen Sie sich überraschen!

Das diesjährige Motto lautet:
KINO LEBT...und das LEBEN ist BUNT! 85 Jahre Lichtspielhaus Lauterbach

Reservierungen bitte unter der kostenfreien KinoHotline 0800 080 1010 (9:00 bis 18:00 Uhr) oder per Email an post@lichtspielhaus-lauterbach.de (bis einen Tag vor der Vorstellung)

Kinowoche vom 16. Dezember bis 22. Dezember
Di. 21.12.
20 Uhr
Kinowoche vom 30. Dezember bis 05. Januar
Fr. 31.12.
20 Uhr



Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde - Zur Webseite

Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde
(Ohne Altersbeschränkung / 86 Minuten)

Mit 100 Jahren tourt Marthe Cohn wie ein Rockstar durch die ganze Welt. Die kleine
weißhaarige Frau hat Charakter, Humor und viel Energie. Schnell verstehen wir, warum sie
damals „Chichinette“ (Kleine Nervensäge) genannt wurde. Ihre Vorträge sind unterhaltsam
und gespickt mit Pointen. Mit Schlagfertigkeit und Charme fesselt Marthe ihr Publikum - und
mit ihrer unglaublichen Lebensgeschichte:
Marthe Hoffnung, eine französischen Jüdin aus Metz, die im Krieg ihren Verlobten und ihre
Schwester verlor und 1945 entschied, als Spionin für die Alliierten in Nazi-Deutschland ihr
Leben aufs Spiel zu setzen und für das Ende des Krieges zu kämpfen. Dann sprach sie 60
Jahre nicht über ihre unglaubliche Geschichte.
„Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde" erzählt in atmosphärischen, teils animierten
Bildern einen beeindruckenden Lebensweg und beobachtet Marthe heute, wie sie mit der
liebevollen Unterstützung ihres Mannes Major mit fast manischem Eifer die Welt bereist,
um ihre Geschichte mit der jungen Generation zu teilen. Denn sie weiß: Viel Zeit bleibt ihr
nicht.

Vorschau



I Am Greta - Zur Webseite

I Am Greta
(Ohne Altersbeschränkung / 101 Minuten)

Greta Thunberg wurde für ihren Einsatz gegen die Klimakrise bereits mit dem Menschenrechtspreis von "Amnesty International" sowie dem "Alternativen Nobelpreis" ausgezeichnet. Kürzlich wurde sie als jüngste Persönlichkeit überhaupt vom "Time Magazine" zur Person des Jahres gekürt. Dabei begann die unglaubliche Geschichte der Klimaaktivistin erst vor zwei Jahren!

Im August 2018 geht Greta Thunberg, eine 15-jährige Schülerin in Schweden, in Schulstreik für das Klima. Ihre Frage an die Erwachsenen: "Wenn Sie sich nicht um meine Zukunft auf der Erde kümmern, warum sollte ich mich dann in der Schule um meine Zukunft kümmern?" Innerhalb nur weniger Monate entwickelt sich ihr Streik zu einer globalen Bewegung. Greta, ein ruhiges Mädchen mit Asperger-Syndrom, wird eine weltberühmte Aktivistin und ein Vorbild für Millionen von Jugendlichen, Kindern aber auch Erwachsenen und der Ursprung für "Fridays for Future".

Das Team hinter I AM GRETA hat die junge Aktivistin von ihrem frühen Schulstreik in Stockholm bis zu massiven internationalen Protesten begleitet und ihre Mission dokumentiert, um der Welt die Dringlichkeit des Handelns buchstäblich vor Augen zu führen.

Vorschau



Die Rückkehr der Wölfe - Zur Webseite

Die Rückkehr der Wölfe
(Ab 6 Jahren / 95 Minuten)

Der Wolf polarisiert und fasziniert, und er bringt Unordnung in unser System. 150 Jahre nachdem der Wolf in Mitteleuropa ausgerottet wurde, erobert er sich unaufhaltsam seinen Platz zurück.

Sind Wölfe gefährlich für den Menschen; ist ein Zusammenleben möglich? Der Wolf spaltet die Meinungen und seine Rückkehr lässt die Ablehnung des Menschen neu aufleben. Ausgehend von der Rückkehr der Wölfe in die Schweiz begeben wir uns auf Spurensuche nach Österreich, in die Lausitz, nach Polen, Bulgarien und Minnesota, wo freilebende Wolfsrudel keine Seltenheit sind.

Vorschau



Walter Kaufmann - Welch ein Leben!

Walter Kaufmann - Welch ein Leben!
(Ab 12 Jahren / 101 Minuten)

In ehrendem Gedenken an Walter Kaufmann, der am 15.4.2021 im Alter von 97 Jahren in Berlin gestorben ist

Weltpremiere Jüdisches Filmfestival Berlin Brandenburg August 2021
Dokumentarfilmwettbewerb Filmkunstfest Schwerin September 2021
Öffentliche Präsentation Leipziger Filmkunstmesse September 2021
Galaveranstaltung in Berlin im Kino Babylon am 28.9.2021

Sondervorführung in Lauterbach im Lichtspielhaus am Donnerstag, 28.10.21 um 20 Uhr

mit musikalischer Umrahmung von Anka Hirsch 

und Filmgespräch mit der Regisseurin Karin Kaper

in Zusammenarbeit mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und der VVN-BdA Hessen

Schillernder als jedes Drehbuch ist das Leben von Walter Kaufmann

Der Film folgt den wesentlichen Lebenslinien und weltweiten Erfahrungen des Protagonisten. Walter Kaufmann erlebte persönlich die katastrophalen Folgen des Nationalsozialismus. Als Schriftsteller und Korrespondent nahm er regen Anteil an der Bürgerrechtsbewegung in den USA, am Prozess gegen Angela Davis, an der Revolution in Kuba, den Auswirkungen der Atombombenabwürfe in Japan, der unendlichen Geschichte des israelisch-palästinensischen Konfliktes, der Entwicklung und dem Zusammenbruch der DDR. Der Film bietet jüngeren und älteren Zuschauern eine letzte Gelegenheit, die Welt aus der Perspektive dieses einzigartigen Zeitzeugen vermittelt zu bekommen.

Wir bitten um Reservierung über die kostenfreie KinoHotline 0800 080 1010 (tägl. 9:00 bis 18:00 Uhr) oder per Email an post@lichtspielhaus-lauterbach.de (bitte bis einen Tag vor der Vorstellung).

Vorschau



Barrikade

Barrikade
(Ohne Altersbeschränkung / 83 Minuten)

"Den ersten Kontakt mit den Bewohnern des Waldes Dannenrod hatte ich bei einem Auftrag für das Greenpeace Magazin Deutschland. Es war Frühsommer 2020 und es waren nicht allzu viele Aktivisten im Wald. Die Atmosphäre war eher entspannt, auf einem selbstgemachten Kamin kochte Kaffee und in der Ferne war ein Hämmern zu hören. Aber trotzdem waren die schönen Wälder friedlich und ruhig.

Zwei Monate später kam ich im September zurück, um mein Dokumentarfilmprojekt zu starten und bis dahin hatte sich alles verändert. Viele neue Baumhäuser wurden gebaut, hölzerne Verteidigungsanlagen wie Baumhülsen und Barrieren standen auf den meisten Wegen und der Wald war voll von jungen und älteren Menschen, die bereit waren, dieses alt gewachsene Ökosystem zu verteidigen. Es war, als würde Sherwood Forest in den Krieg ziehen.

Und es war ein Krieg. Als die Baumfällsaison begann, Anfang Oktober, strömte eine Armada von Polizisten in das Gebiet, manchmal etwa 2.000 pro Tag. Sie arbeiteten sich nacheinander durch die Baumhausdörfer, die Barrios genannt wurden. Die Aktivisten wurden herausgezogen und gleich danach wurden Bäume gefällt. Am 08.12. fielen schließlich die letzten Baumhäuser und die Trasse für die neu zu bauende Autobahn A49 war frei." 

BARRIKADE handelt von den letzten friedlichen Wochen im Wald und eng mit den Aktivisten während der Extraktionszeit. Es zeigt die Schönheit und Einfachheit des Waldlebens und erklärt die Ideen einer jungen Generation, die gegen ein System kämpft, das „wie immer weitermachen will“.

 

Vorschau