Start ab 29. Februar:

Girl you know it´s true

Girl you know it´s true
(Ab 12 Jahren / 118 Minuten)

Der erfolgreiche Produzent Frank Farian (Matthias Schweighöfer) engagiert die unbekannten Tänzer Rob Pilatus (Tijan Njie) und Fab Morvan (Elan Ben Ali) für sein nächstes Musikprojekt. Es folgt ein kometenhafter Aufstieg, der alle Dimensionen sprengt. Unter dem Namen Milli Vanilli stürmen die beiden Freunde Rob und Fab die internationalen Charts, landen drei Nummer-1-Hits in den USA und genießen das exzessive Leben in Hollywood. Lediglich ein kleiner Kreis Eingeweihter kennt ihr Geheimnis: Das Duo singt gar nicht selbst, sondern bewegt lediglich die Lippen - zu den Stimmen der echten Sänger. Auf dem Höhepunkt ihres Ruhms, als Milli Vanilli den Grammy gewinnen und durch Amerika touren, kommt die Wahrheit schließlich ans Licht. Während die mächtige Maschinerie, die hinter dem Duo die Fäden gezogen hat, sich rasch aus der Affäre zieht, stehen Rob und Fab mitten im größten Skandal der Musikgeschichte.

Kinowoche vom 29. Februar bis 06. März
Do. 29.02.
Sa. 02.03.
Mo. 04.03.
Mi. 06.03.
20 Uhr
21 Uhr
20 Uhr
15 Uhr


Die Unbeugsamen

Die Unbeugsamen
(Ohne Altersbeschränkung / 104 Minuten)

Offizielle Auftaktveranstaltung der Frauenwochen 2024 im Lichtspielhaus Lauterbach am 01.03.2024, 19:00 Uhr

Mit dem Film „Die Unbeugsamen”, der Frauen-Live-Band „Evergreens”, Modenschau mit "Frau Kirschbaum", Sekt/Selters, Popcorn und Brezeln und so Allerlei bei freiem Eintritt.

Der Film erzählt die grandiose Geschichte der schlagfertigen Pionierinnen in der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen gegen erfolgsbesessene und amtstrunkene Männer wie echte Pionierinnen mit Können, Charme und Witz erringen mussten. Unerschrocken, ehrgeizig und mit unendlicher Geduld verfolgen sie ihren Weg und trotzen Vorurteilen und so manchem mehr. Auch kommen heute Politikerinnen von damals zu Wort. Ihre Erinnerungen sind zugleich komisch und bitter, absurd und bisweilen erschreckend aktuell.

Es gibt auch viel zu lachen! „Evergreens“ heißt die Frauen-Saxophon-Posaune-Querflöte-Liveband. Sie macht Stimmung, ganz sicher auch zum Mittanzen! Was ist eine Frauenveranstaltung ohne Modenschau? Frühlingsmode auch mal extravagant, sportlich und chic präsentiert das Team von "Frau Kirschbaum".
Trinken, knabbern, quatschen und sich ansonsten gut unterhalten lassen, so eine Kombination verspricht doch einen guten Start in die Frauenwochen. Bringen Sie ihre Freundinnen mit, es wird sich lohnen. Zudem gibt es viele Infos zum Frauennetzwerk des Vogelsbergkreises.

Veranstalterin: Das Frauennetzwerk des Vogelsbergkreises

Kinowoche vom 29. Februar bis 06. März
Fr. 01.03.
19 Uhr


Ingeborg Bachmann - Reise in die Wüste

Ingeborg Bachmann - Reise in die Wüste
(Ohne Altersbeschränkung / 110 Minuten)

Als sich Ingeborg Bachmann (Vicky Krieps) und der Schweizer Schriftsteller Max Frisch (Ronald Zehrfeld) 1958 in Paris begegnen, ist es der Anfang einer leidenschaftlichen und zerstörerischen Liebesgeschichte. Vier Jahre lang führen beide eine aufreibende Beziehung, die in Paris beginnt und über Zürich nach Rom führt. Doch künstlerische Auseinandersetzungen und die verschlingende Eifersucht von Max Frisch beginnen, die Harmonie allmählich zu zerstören. Jahre später lässt Ingeborg Bachmann die Erinnerung an ihre Liebe zu Max Frisch nicht los. Bei einer Reise in die Wüste versucht sie, ihre Beziehung zu Max Frisch zu verarbeiten und sich langsam davon zu lösen.

Nach Rosa Luxemburg und Hannah Arendt widmet sich Margarethe von Trotta in INGEBORG BACHMANN – REISE IN DIE WÜSTE erneut einer weiblichen Lichtgestalt des 20. Jahrhunderts: Unverändert gilt die österreichische Lyrikerin, die vor 50 Jahren im Alter von nur 47 Jahren unter tragischen Umständen aus dem Leben schied, als eine der bedeutendsten Dichterinnen des 20. Jahrhunderts. Mit Vicky Krieps (CORSAGE, BERGMAN ISLAND) und Ronald Zehrfeld (BARBARA) in den Hauptrollen, zeichnet von Trotta nach eigenem Drehbuch die toxische Beziehung von Ingeborg Bachmann und dem Schweizer Literaten Max Frisch nach, in einem ebenso eleganten wie aufwühlenden Film, der unter großem Aufwand in sechs Ländern entstand.

Kinowoche vom 29. Februar bis 06. März
So. 03.03.
20 Uhr


Smoke Sauna Sisterhood

Smoke Sauna Sisterhood
(Ab 12 Jahren / 89 Minuten)

Zur Einstimmung auf den Weltfrauentag zeigt das Lichtspielhaus SMOKE SAUNA SISTERHOOD

In einer Hütte tief im schneebedeckten Wald treffen sich Frauen aller Altersgruppen und Gesellschaftsschichten zum gemeinsamen Saunieren. Mit den Hüllen fallen Tabus. Sanfte Stimmen flüstern unausgesprochene Ängste und leidvolle Erkenntnisse in das schützende Dunkel der dampferfüllten Sauna. Aufgefangen vom leisen Zuhören ihrer Gefährtinnen berichten die Frauen von ersten Liebschaften, aber auch von sexuellen Übergriffen und unerträglichen Geburtsschmerzen. Dieses transformative Ritual begleitet Filmemacherin Anna Hints in SMOKE SAUNA SISTERHOOD. Der in seiner Intimität fast mystische Dokumentarfilm zeigt Frauen nicht, wie sie sind, sondern in ihrem Werden, erzählt von jenen Veränderungen, die sich in das Leben und den Körper einer Frau einschreiben. Dank tiefer Empathie und Menschlichkeit gelingt ein ungeschönter und dennoch immer extrem fokussierter Blick ins Innere der Rauchsaunen – einer Tradition, die von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt wurde.

Mit authentischer Stimme verwebt der Film weibliche Schmerz- und Lebenserfahrung mit einer Schutzschicht aus Materialien der Natur: Holz, Hitze und Birkenzweige sind die Koordinaten in diesem archaisch-zauberhaften Film, der genießerisch dabei zuschaut, wie Gemeinschaft entstehen kann, solange nur ein gemeinsamer Raum zur Verfügung steht. SMOKE SAUNA SISTERHOOD erinnert in seiner Optik an klassische Vermeer- oder Rembrandt-Gemälde und macht die heilende Wirkung femininer Solidarität spürbar. Auf dem Sundance Film Festival wurde Anna Hints mit dem Preis für die Beste Regie in der Reihe „World Cinema Documentary“ ausgezeichnet.

 

Kinowoche vom 29. Februar bis 06. März
Di. 05.03.
20 Uhr


[1][2]

Weiter ->