Start ab 18. Januar:

Höhere Gewalt - Zur Webseite

Höhere Gewalt
(Ab 12 Jahren / 120 Minuten)

Kurzfilm: Schnee von gestern

Eine junge schwedische Familie macht Skiurlaub in den französischen Alpen. Die Sonne scheint, die Pisten sind herrlich, das Berg-Idyll perfekt. Doch plötzlich geschieht beim Mittagessen auf der Restaurant-Terrasse die Katastrophe: Eine Lawine rast mit voller Wucht auf sie zu. Panisch ergreift Mutter Ebba die beiden Kinder – panisch ergreift Vater Tomas… die Flucht. Als sich der Nebel legt sind alle unversehrt. Das große Unglück ist zwar ausgeblieben, doch zurück bleibt der Schock über Tomas Handeln. Die Kinder streiken, die Ehe kriselt und Tomas muss schwer mit seiner mangelnden Courage und seiner angeschlagenen Männlichkeit kämpfen.

Der auf dem Filmfest in Cannes gefeierte HÖHERE GEWALT seziert meisterhaft die Rollenbilder der modernen Familie. Dabei schafft es Regisseur Ruben Östlund immer wieder mit trockenem nordischem Humor die Dramatik aufzubrechen und eine bissige Komödie zu inszenieren.

Kinowoche vom 18. Januar bis 24. Januar
Do. 18.01.
20 Uhr


Paddington 2 - Zur Webseite

Paddington 2
(Ohne Altersbeschränkung / 104 Minuten)

Kurzfilm: Signalis

Der liebenswerte Bär Paddington mit Schlapphut und Dufflecoat hat nicht nur bei Familie Brown ein Zuhause gefunden, er ist auch in der Nachbarschaft ein geschätztes Mitglied: Höflich, zuvorkommend und immer fröhlich – außerdem lieben alle seine Marmeladenbrote, ohne die er nie das Haus verlässt. Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy ansteht, sucht Paddington nach einem geeigneten Geschenk. Fündig wird er im Antiquitäten-Laden des liebenswerten Mr. Gruber, das allerlei Schätze birgt: Ein einzigartiges Pop-up-Bilderbuch hat es Paddington angetan. Allerdings muss der kleine, tollpatschige Bär dafür ein paar Nebenjobs antreten – das Chaos ist vorprogrammiert. Und dann wird das Buch auch noch gestohlen! Paddington und die Browns folgen den Spuren des Diebs, der ein Meister der Verkleidung zu sein scheint...

Kinowoche vom 18. Januar bis 24. Januar
Fr. 19.01.
Sa. 20.01.
So. 21.01.
17 Uhr
17 Uhr
17 Uhr
Kinowoche vom 25. Januar bis 31. Januar
Fr. 26.01.
Sa. 27.01.
So. 28.01.
17 Uhr
17 Uhr
17 Uhr


Madame

Madame
(Ohne Altersbeschränkung / 91 Minuten)

Kurzfilm: Ester

Die Dinnerparty von Societylady Anne (Toni Collette) steht unter keinem guten Stern: Aufgrund des unangekündigten Besuch ihres Stiefsohns (Tom Hughes) gibt es 13 Tischgedecke. Eine Katastrophe für die perfektionistische Hausherrin und ihren geschäftstüchtigen Ehemann Paul (Harvey Keitel). Kurzerhand muss die langjährige Angestellte Maria (Rossy de Palma) als 14. Gast einspringen – und prompt verliebt sich ihr wohlhabender Tischherr, der Kuntsthändler David (Michael Smiley), in sie. Die um ihren Ruf besorgte Anne setzt nun alles daran, das entstandene Chaos ins Gleichgewicht zu bringen – während Maria an ihrer neuen Rolle immer mehr Gefallen findet...

Kinowoche vom 18. Januar bis 24. Januar
Fr. 19.01.
Sa. 20.01.
Mo. 22.01.
Di. 23.01.
20 Uhr
21 Uhr
20 Uhr
20 Uhr


Aus dem Nichts

Aus dem Nichts
(Ab 12 Jahren / 106 Minuten)

Kurzfilm: Herman the German

Aus dem Nichts zerbricht Katjas Leben: Ihr Mann und ihr Sohn sterben bei einem Bombenanschlag. Die Polizei fasst zwei Verdächtige: Ein junges Neo-Nazi-Paar. Katja will Gerechtigkeit – für sie gibt es keine Alternative.

Kinowoche vom 18. Januar bis 24. Januar
So. 21.01.
20 Uhr


Oper Live: La Bohème

Oper Live: La Bohème
(Ohne Altersbeschränkung / 140 Minuten)

Operliebhaber können die Emotionen der Parieser Liebesgeschichte am 24. Januar, mit der Live-Übertrageung aus dem Teatro Comunale di Bologna, erleben. Eine neue Produktion von Regisseur Graham Vick und dem künstlichen Leiter des Theaters Michelle Mariotti, zusammen mit vier tallentierten Künstlern, jung wie die Liebhaber in der Oper von Giacomo Puccini.

Weitere Informationen in Kürze...

Kinowoche vom 18. Januar bis 24. Januar
Mi. 24.01.
20 Uhr


[1][2]

Weiter ->